AEG CX7-2-I360 Flexibility Staubsauger 2in1

2A620774-CA34-4C2C-81F3-30013705FA6DFür Die Testpiloten von MediaMarkt durfte ich den AEG CX7-2-I360 Flexibility Staubsauger 2in1 testen 

Das sagt der Hersteller:

Ausstattungsmerkmale:

LED-Frontlichter an der Bodendüse
Ladestation mit integriertem Zubehör freistehend oder zur Wandmontage
2in1 Funktion
Lithium HD Power Akku
Maximale Reichweite: 3,75 km
Reinigbare Fläche Normal: 135 m² / Powerstufe 48m²
Erweiterungsset für schwer zugängliche Stellen (Fugendüse, flexibler Saugschlauch)
Deep Clean Düse – Elektrosaugbürste für den entnehmbaren Akkusauger zur effizienten Entfernung von Tierhaaren und Allergenen
Patentierte Selbstreinigungsfunktion der Bürstenrolle per Pedaldruck
Möbelbürste

Techn. Daten:

Farbe: Indigo
Akkutyp: Li-ion
Max.Akku-Ladezeit (Stunden): 4
Max. Akku-Laufzeit (Minuten): 45
Staubbehältervolumen (Liter): 0.5
Elektrosaugbürste: ja
Freistehende Parkfunktion: ja

Preis: ca. 300 €

 Meine ersten Eindrücke:

Neben meinem klassischen Bodenstaubsauger habe ich mir immer ein Zweitgerät gewünscht, das leicht, flexibel, handlich und wendig ist und kein Kabel hat.

Kabel sind oftmals nervig. Will man mehrere Räume saugen, muss man oft erst umstecken und störend ist so ein Kabel auch, verheddern, hängenbleiben usw. 

9F007FF1-DB20-4FF2-923D-F0A3423ECCC3

Der Akku-Staubsauger von AEG Flexibility macht seinem Namen alle Ehre. Er ist super beweglich in alle Richtungen leicht zu bewegen mit seinem 180° Saugfuß. Durch die bewegliche Düse kommt man entspannt um jedes Tisch und Stuhlbein herum. Das ist echt der HammerDurch die LED Beleuchtung sieht man jeden Krümmel auch in den dunkelsten Ecken.

Das beste aber ist die Saugkraft, ich habe eher damit gerechnet, das ein Akkusauger wesentlich schwächer ist als ein kabelgebundener Staubsauger.  Stimmt nicht. Der AEG C X7 ist sogar richtig saugstark. Absolut top und kann mit meinem Kabel-Sauger locker mithalten. Mir ist es besonders wichtig Tierhaare aufzusaugen, da ich Alergieker in der Familie habe.

Durch die Doppelfunktion wird aus dem Boden-Sauger ruckzuck ein Handstaubsauger. Da ich auch Treppen damit rauf und runter muss, ist die Umbaufunktion zum Handstaubsauger hier unschlagbar und perfekt für mich, weil er leicht und handlich ist. Praktisch auch für das Sofa, das Auto oder Krümmel am Esstisch

7E23C16C-DFD2-432D-8A68-B55500C04FB9

 Der Akku reicht ganz locker für meine 90 qm aus, hierzu benötige ich ca. ½ Stunde. Das Laden dauert allerdings etwas lange, ca. 3 Stunden. Aber da ich ja nicht stündlich saugen muss, kommt man damit gut zurecht. Einfach nach dem Saugvorgang wieder in die Ladestation docken und fertig.

Der AEG CX7 benötigt keine Beutel, sondern hat einen Auffangbehälter, der allerdings nicht allzu groß ist, aber er reicht vollkommen für einen Saugvorgang aus. Außerdem hat das den Vorteil, dass der Behälter nach jedem Gebrauch sofort geleert werden muss und somit auch wieder einsatzbereit ist und hygienisch ist das auch. 

Das Zubehör bietet noch eine Polsterbürste und zwei Fugendüsen. 

E3AD7A1E-8195-40FF-A810-C722AB8E1478.jpeg

 

 Fazit:

Der AEG CX7 2in1 Akku-Handstaubsauger ist super wendig und richtig saugstark und lässt sich leicht reinigen. Genau das was ich gesucht habe. Von mir gibt es dafür die volle Punktzahl 

#butzetestet 

#testen

#produkttest

#produkttester

#weilsspassmacht

#ausprobieren

#werbung

#mediamarkt

#testpiloten

#aeg

#handstaubsauger

#AEGCX7XFlexibility

Rezensionen:

http://www.mediamarkt.de/de/product/_aeg-cx7-x-flexibility-cx7-2-i360-2310960.html#produktbewertungen

https://instagram.com/p/Bgtiv3gn_4b/

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1809787565758840:1

https://twitter.com/butzebutze/status/977573354130591744?s=21

Advertisements

VILSA Mineralwasser

904DB731-28D9-4469-8A67-CE0D11A00198

Ich durfte das VILSA Mineralwasser mit den Konsumgöttinnen testen. Das VILSA in der neuen umweltgerechten und nachhaltigen Einweg-Verpackung

Das sagt der Hersteller:

VILSA ist ein natürliches Mineralwasser. Es entstammt einer tiefen Quelle, die seit Jahrtausenden von dicken Tonschichten von der Außenwelt und schädlichen Umwelteinflüssen bewahrt wird. Nicht umsonst ist das VILSA Mineralwasser so rein und mild im Geschmack. Auch seine ausgewogene Mineralisierung verdankt es den dicken Gesteinsschichten, die jeden Tropfen auf seinem Weg in die Quelle filtern. VILSA Mineralwasser ist besonders natriumarm und für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet. Das bestätigt übrigens auch das unabhängige SGS INSTITUT FRESENIUS durch seine umfangreichen Kontrollen.
In unangekündigten Abständen untersucht die weltweit führende Unternehmensgruppe SGS Institut Fresenius für Prüfungen und Zertifizierungen im Hinblick auf Produktqualität und -sicherheit die Qualität und Reinheit unseres Mineralwassers. Diese Kontrollen gehen weit über die gesetzlichen Vorschriften hinaus und begleiten unsere Produkte vom Brunnen bis zum Endverbraucher. http://www.sgs-qualitaetssiegel.de

Sortenvielfalt:
VILSA Mineralwasser gibt es in classic, naturelle, leichtperlig und medium

Meine Erfahrung:
Also umweltfreundlicher und Plastik? Da musste ich mich dann doch erstmal druchlesen, was damit gemeint ist.. Die Einwegverpackung kommt mit 10 % weniger Material aus und sie wird aus 30 % Recyclatanteil produziert und der Flaschenverschluss ist einteilig,, also wird auch hier am Material gespart und das Gewicht reduziert. Das hört sich schon mal echt toll an, aber Plastik bleibt es natürlich trotzdem.

Aber ich muss sagen für unterwegs ist so eine Plastikflasche natürlich immer ideal, weil sie handlich ist, wenig wiegt und trotzdem stabil ist.

VILSA liegt wirklich gut in der Hand und ich nehme sie mit zum Sport und ins Büro.

6AC8F7A3-E488-4BF4-A220-BCDD9CB477DB
VILSA stammt aus einer mehrere tausend Jahre alten Quelle. Das Mineralwasser ist sehr weich und mild im Geschmack, schmeckt erfrischend und lecker. Ich habe die Sorten Medium und Naturelle getestet und bin mit beiden Sorten sehr zufrieden.

Fazit:
VILSA Mineralwasser schmeckt mild und erfrischend, die Plastikflaschen sind leicht und handlich und optimal für unterwegs. Das hier am Material nachhaltig und umweltgerecht gearbeitet wird gibt zusätzliche Pluspunkte. Von mir also „Daumen hoch“.

#konsumgöttinnen
#vilsa
#einweg
#nachhaltig
#butzetestet
#testen
#produkttest
#produkttester
#weilsspassmacht
#ausprobieren
#werbung
#vilsatester

Rezensionsen:

 

 

Lovables Wäsche-Shampoo Produkttest

IMG_8055[1]

Ich teste gemeinsam mit 599 anderen Testern in der Produkttesterlounge von Lifetimes das Lovables Wäsche Shampoo.

Verpackung:

Das Shampoo ist in einer schicken pinken Kunststoffflasche.

Inhalt:

850ml

Reicht für ca. 17 Waschgänge

Inhaltsstoffe:

5-15% anionische Tenside, unter 5% Seife, nichtionische Tenside, Phosphonate. Weitere Inhaltsstoffe: Duftstoffe (Amyl Cinnamal, Benzyl Salicylate, Linalool, Limonene), Konservierungsmittel (Benzisothiazolinone, Methylisothiazolinone), Enzyme.

Das sagt der Hersteller:

Die pflegende Formel vom neuen Lovables Wäsche-Shampoo mit Micro-Oil stärkt die Fasern Ihrer Kleidung, sorgt für strahlende Farben und ist dabei besonders sanft und schonend zu Aufdrucken und Applikationen. Ihre Lieblingsstücke werden liebevoll gepflegt – mit jeder Wäsche wie neu und wie von Hand gewaschen.

Preis:

3,99 €/850 ml

Hinweis:

Die Lovables-Serie bietet 3 Produkte:

Wäscheshampoo

Pflegespüler

Fleckenreiniger

Meine Erfahrungen:

Das Lovables Wäsche-Shampoo riecht toll frisch und blumig, es enthält Micro-Oil soll die Fasern stärken und für strahlende Farben sorgen, wobei es trotzdem sanft ist.

Der Duft gefällt mir schon mal sehr gut. Gewaschen habe ich meine empfindlichen Textilien in allen Farben. Mit der Reinigungswirkung bin ich zufrieden. Mein Hauptaugenmerk galt natürlich wie sanft meine Textilien behandelt werden, seidige Stoffe und Strick. Das Shampoo hat wirklich nicht geschadet und die Textilien geschont. Nichts wird ausgeblichen oder angegriffen. Ich habe meine Stricksachen bisher tatsächlich von Hand gewaschen, aber mit dem Lovables Shampoo und einem Schonwaschgang (Wollwaschprogramm) ging das problemlos und mein Pullover ist immer noch schön und vor allen Dingen duftet die Wäsche toll.

Fazit:

Ich bin mit dem Produkt zufrieden und kann es für empfindliche Textilien absolut empfehlen. Daumen hoch für den tollen Duft.

http://www.facebook.com/Henkel.Lifetimes

 http://www.produkttesterlounge.de/lovables-vivid-colors-produkttest

Rezensionen:

 

#Henkel #Persil #Lifetimes #lovables #henkellifetimes #butzetestet #produkttest #werbung #testen #weilsspassmacht

 

 

 

Melitta® Kaffee des Jahres 2018 !!

Der Kaffee hat eine Karamellnote, ich flippe aus 💃🏽

Mein KaffeeTEST 💪🏽 Yes, ich freu mich.

Gemeinsam mit anderen Testern bin ich bei mytest/erdbeerlounge dabei und darf Melitta des Jahres 2018 testen, ein Kaffee mit einer feinen Karamell-Note

Info des Herstellers:

Für den neuen Kaffee des Jahres haben die Melitta® Röst-Profis wieder eine ganz besondere Komposition ausgewählt. Eine 100% Arabica-Auswahl mit Bohnen aus Honduras. Durch die sorgfältig abgestimmte Röstung entfaltet er ein vollmundig weiches Aroma, mit einer leicht karamelligen Note.

In Honduras, dem kleinen Land zwischen Karibik und Pazifik, werden Kaffee-Bohnen angebaut, die sich durch eine natürlich feine, karamellige Süße auszeichnen. Der Melitta® Kaffee des Jahres 2018 hat ein vollmundig-sanftes Aroma der Stärke 3 auf der 5er-Skala der Melitta Filterkaffees.

Genießer-Tipp: Probiere den besonderen Kaffee mit einer selbstgebackenen Aprikosentarte. Die frische Säure der Früchte lockt das Karamellaroma noch stärker hervor und intensiviert das Geschmackserlebnis.

Preis:

500g kosten ca. 5,69 €

Meine Erfahrungen:

Der Melitta Kaffee des Jahres 2018 ist ein gemahlener Röstkaffee aus 100 % Arabica Bohnen mit einer feinen Karamellnote.

Bei dem Wort Karamell geht schon direkt mein Herz auf. Ich liebe Karamell. Und den Geschmack jetzt auch nich im Kaffee. Wie cool ist das denn?

Das Testen von Kaffee ist ohnehin immer einer der coolsten Tesr, da freuen sich meine Kolleginnen und Kollegen im Büro immer wie verrückt. Somit hatte ich viele begeisterte Mittester, die mich bei diesem Test unterstützt haben.

Aber erstmal habe ich zu Hause vorgetestet. Perfekt von der Stärke und vom Geschmack. Die Karamellnote ist sehr dezent, aber man schmeckt sie tatsächlich raus.

Anschließend durften Kolleginnen und Kollegen im Büro mittesten. Auch hier fand der Kaffee hohen Anklang.

Es wurde sogar schon nachgeordert, ich würde sagen, das war ein voller Erfolg.

Fazit:

Melitta Kaffee des Jahres 2018 hat es geschafft meine Kollegen im Büro, die Familie und mich zu überzeugen. Der Kaffee schmeckt super und die leichte Karamellnote rundet den Geschmack perfekt ab, superlecker zu Obstkuchen!

Von mir gibt es die volle Punktzahl: 5 Kaffeebohnen.

#mytestmelitta

#butzetestet

#mytest

#melitta

#Kaffee

#Genuss

#karamellig

#kaffeedesjahres

#kaffeedesjahres2018

#erdbeerlounge

Online-Berichte:

https://instagram.com/p/Bd2GCClHmwK/

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1716259345111663:0

https://twitter.com/butzebutze/status/951755243641024512

https://instagram.com/p/BeGPUI0H5L_/

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1723892721014992

https://twitter.com/butzebutze/status/954027795499405312

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/FKmeJh6Qxm1

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1725027050901559

https://twitter.com/butzebutze/status/954359058177380352

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/Tr16ctRBUUd

https://instagram.com/p/BeIm3VTnpPw/

https://twitter.com/butzebutze/status/954360714654777344

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1723892721014992:2

https://instagram.com/p/BeM5SyDHPet/

https://twitter.com/butzebutze/status/954964199175868417

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1727147404022857:0

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/JXt4ZjjLEqW

Enhancer EH-XT20 von Panasonic

Enhancer6

Ich teste dem Panasonic Enhancer EH-XT20, das ist ein Booster für die Hautpflege

Der Enhancer ist ein völlig neues Tool für die Beauty-Pflege. Inspiriert durch die japanische Schönheitspflege wurde der Enhancer entwickelt.

Er unterstützt beim Reinigen, der Feuchtigkeitspflege und bei, Kühlen der Haut.

 

 

Techn. Daten:

 

Stromversorgung Automatische Spannungsanpassung 100–240 V, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme Siehe Beschriftung am Wechselstromadapter. (Automatische Spannungswandlung)
Ladezeit ca. 1 Stunde
Luftschallemission Feuchtigkeitspendender Modus 40 (dB (A) re 1 pW) Kühlung 47 (dB (A) re 1 pW)
Lampenanzeige Wärmegefühl (orangefarben) Kühlung (blau) Mikrostrom (weiß)
Zubehör Netzadapter (RE6-37) Ständer Wattepad-Ring Schutzkappe

Preis:

279,00 €

Meine ersten Eindrücke:

Der Enhancer sieht aus wie ein Rasierer ohne Klingen, ist solide verarbeitet und liegt gut in der Hand. Die Gebrauchsanweisung und das Pflegeversprechen klingen schon mal wirklich spannend, aber bevor es losgeht musste ich meinen neuen Beautyhelden erstmal aufladen.

Enhancer7

Der Praxistest:

Nachdem ich die Gebrauchsanleitung ausgiebig studiert habe, geht es endlich an den Praxistest, man beginnt mit der Reinigung (1. Modi) dazu legt man einen Wattepad auf den Enhancer, der mit einem „Baumwollhalter“ eingeklemmt wird. Auf den Pad gibt man ein Gesichtswasser oder eine Reinigungslotion ganz nach Belieben.

Dann wird das Gerät im Reinigungsmodus gestartet, die Poren werden mit einer angenehmen Wärme geöffnet. Ein Mikro Wechselstrom entfernt Verschmutzungen und Fettablagerungen. Dabei brummt das Gerät in intervallen.

Die Temperatur ist vom 37-43 Grad wählbar. Das fühlt sich alles schon mal richtig gut an.

Anschließend wird der Wattepad entfernt und die Haut ist bis in die Tiefen gereinigt.

Im 2. Durchgang trägt man seine persönliche Pflege auf, schaltet den nächsten Modi ein. Der Enhancer verbessert durch die Wärme die Wirkung des Pflege-Produktes. Der Ionenstrom sorgt dafür dass die Wirkstoffe sehr schonend und tief in die Haut eindringen. Die Behandlung ist auch hier richtig angenehm, ganz wie bei einer professionellen Kosmetikbehandlung.

Im 3. Modi kühlt der Enhancer die Haut (10 Grad) Das verkleinert die Poren, so kann das aufgetragene Pflegeprodukt besser einwirken, die Haut wird beruhigt und gestrafft. Das ist sehr erfrischend und soll die Augenringe reduzieren und ein leichtes Strahlen verleihen. Gestrahlt habe ich tatsächlich, aber schon aus dem Grunde, weil die Anwendung sich so toll anfühlt. Und wegen der Kühle werden Schwellungen und Augenringe tatsächlich reduziert.

Ich muss sagen die Behandlung ist schon sehr angenehm, ein richtiges Verwöhnprogramm. Aber man muss sich schon ein bisschen Zeit dafür nehmen.

Enhancer1

Fazit:

Der Enhancer ist solide verarbeitet und einfach in der Handhabung. Mit knapp 280 € hat der Enhancer allerdings einen sehr stolzen Preis. Die Bedienung ist wirklich einfach und das Gerät ist gut, die Behandlung selber ist sehr angenehm und entspannend, eine kleine Verbesserung der Haut kann ich feststellen, zumindest fühlt sich die Haut nach der Behandlung angenehm weich und glatt an, aber das Gerät kann natürlich keine Wunder vollbringen, sorry Mädels, Falten verschwinden hiermit nicht.

Für den Verwöhneffekt gebe ich auf jeden Fall die volle Punktzahl, wer bereit ist für so einen Luxus tiefer in die Tasche zu greifen, liegt mit dem Enhancer genau richtig.

Zeit nimmt die Behandlung schon in Anspruch, also nichts für die tägliche Pflege, ich gönne mir diese Behandlung am Wochenende. Eine Auszeit für die Haut-

#konsumgöttinnen #butzetestet #Enhancer #EH-XT20 #gesichtsbürste #produkttest

#Panasonic #produkttester #Werbung

Enhancer2

Bewertungen:

Facebook

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1664602260277372:0

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1670137653057166:0

https://www.facebook.com/Konsumgoettinnen/posts/10155699665630549

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1670147839722814

Twitter

https://twitter.com/butzebutze/status/937296896405659648

https://twitter.com/butzebutze/status/938795717778460672

https://twitter.com/butzebutze/status/938796641783558144

Instagram

https://instagram.com/p/BcPXI02AXS7/

https://instagram.com/p/BcaAuHXgJmF/

Pinterest

https://pin.it/jjvtflhpuzcedx

https://pin.it/5ixwa5nwazijvh

https://pin.it/v2icbkbdyiclds

Google+

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/JNeD7AZRyC4

heise.de (Butzicom)

https://www.heise.de/preisvergleich/?sr=1503609,-1

QVC (Butzicom)

https://www.panasonic.com/de/consumer/koerperpflege-gesundheit/beauty-care/professionelle-pflege/eh-xt20.html

Worldshop (Butze Siegel)

https://www.worldshop.eu/de/product/Panasonic-Enhancer-EH-XT20-Weiss/1753780?p=4kllxW8n-pU

KRUPS Cook 4Me+

Ich durfte die KRUPS Cook 4 Me+ auf Herz und Nieren testen !!!

 

 

Die KRUPS Cook 4 Me+ ist ein elektrischer Schnellkochtopf. Sie kann kochen, braten und backen und das im Schnelldurchgang, also ein richtiger Wundertopf.

Gerade bei dem heutigen Terminstress den jeder hat, ist man für jede Hilfe dankbar, da kommt so eine Küchenhilfe wie gerufen, sie soll uns das Leben in der Küche tatsächlich erleichtern und verspricht einen schnelleren Ablauf.

Dieser „Wundertopf“, so habe ich ihn getauft, bietet 150 vorprogrammierten Rezepte für eine turboschnelle und einfache Zubereitung

Preis:

200-270 €

Die Vorbereitung:

Nachdem ich alles ausgepackt und von allen Verpackungsmaterialien befreit habe, habe ich erstmal die Bedienungsanleitung studiert, bei einem so hochtechnischen Teil, möchte man wirklich keine Fehler machen.

Optisch finde ich den „Wundertopf“ schon mal echt chic, ist auch nicht so monströs wie ich es erwartet habe.

Auf dem Deckel befindet sich ein Griff, den man durch einfach zum Öffnen und Schließen drehen kann. Das Gerät sollte natürlich auf einem geraden Untergrund zum Stehen kommen.

Das Gerät hat einen abnehmbaren Kochbehälter, einen Dampfeinsatz und eine Kondenswasserschale, alle Teile lassen sich leicht herausnehmen, was für die Reinigung wichtig ist.

Wichtig ist, das beim Kochvorgang der Kochbehälter IMMER im Gerät ist. Dann sollte man Prüfen ob die Kondenswasserschale leer ist, die sitzt an der Rückseite des Gerätes.

Unter dem Dampfeinsatz klemmt man eine Halterung ein, damit diese später in den Kochbehälter eingesetzt werden kann.

Dann schließt man das Gerät an.

Beim ersten Verwenden muss man einige Einstellungen vornehmen. Die Einstellungen macht man über den großen Hauptschalter. Durch Drehen kann man eine Auswahl treffen und durch Drücken bestätigen. Mit der Pfeil-Taste kann man wieder einen Schritt zurück gehen. Dann wählt man Sprache und Land. Danach gelangt man ins Hauptmenü und kann quasi loslegen.

IMG_7330

Das Hauptmenü:

Im Hauptmenü findet man 4 Auswahlfelder: Zutaten, Rezepte, Manuell und Favoriten.

IMG_7331

Über das Menü ZUTATEN wählt man die Zubereitung sämtlicher Zutaten, wie Fleisch, Gemüse, Fisch, Obst Reis u.a. Der Wunderkessel passt seine Kochzeiten an Art und Menge an.

Über das Menü REZEPTE findet man ca. 150 Rezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachspeisen. Diese werden auf dem Bildschirm anschließend Schrittweise erklärt.

IMG_7335

Über das Menü MANUELL kann man Betriebsarten auswählen, Garen unter Druck, Klassisches Garen, Aufwärmen und Warmhalten.

Über das Menü FAVORITEN kann man sich Rezepte speichern und nach eigenem Geschmack anpassen.

Über den EINSTELLUNGSKNOPF kann man sämtliche Einstellungen anpassen, wie Sprache, Land, Lautstärke und Helligkeit des Bildschirmes. Zudem kann man eine Demo-Version starten. Dann heizt das Gerät nicht auf, sondern ist in einem „Vorführmodus“.

Der Kochvorgang:

Man wählt aus, welche Art von Rezept man möchte, also Vorspeise, Hauptspeise oder Dessert. Bestätigt man eine dieser 3 Auswahlmöglichkeiten, erhält man zahlreiche Rezepte, hier trifft man wieder einfach die gewünschte Auswahl.

Sobald man ein Rezept ausgewählt hat wählt man die Anzahl der Personen aus, dann zeigt das Gerät auch schon an, wie lange die Zubereitungszeit und das Garen dauert.

Anschließend geht es los mit „Zutaten vorbereiten“, ich habe mir das Rezept allerdings schon im Vorfeld angesehen und mir die Zutaten notiert und die Mengen abgewogen, und parat gestellt, das vereinfacht den Kochvorgang auf jeden Fall.

 

Bestätigt man „Rezept starten“ geht es los, der Wundertopf gibt einem wirkliche absolut jeden Arbeitsschritt vor, da kann man gar nix falsch machen. Angefangen mit z.B. „Öl in den Behälter geben“.

Dann beginnt der eigentliche „Koch- oder Bratvorgang“ und das Gerät heizt auf und gibt vor wann welches Brat- oder Kochgut hinzugefügt werden muss. Ist ein Vorgang beendet, fragt das Gerät ob es den Vorgang stoppen darf. Also jeder einzelne Schritt muss auch immer wieder bestätigt werden. Dann wird man wieder aufgefordert die entsprechenden Zutaten hinzuzufügen oder umzurühren. Und dann starten man wieder den nächsten Vorgang (z.B. Garen). Ist das Gericht fertig, steht auf dem Display „Ende des Kochvorgangs“. Somit ist das Gericht fertig.

Das Gerät wünscht dann noch ganz freundlich „Guten Appetit!“. Das Gericht wird automatisch noch einige Minuten warmgehalten. Das Warmhalten kann man aber auch manuell einstellen. Beim Öffnen des Deckels sollte man unbedingt vorsichtig sein, da heißer Dampf austreten kann.

Möchte man ohne Rezepte kochen ist auch das problemlos möglich, über die Auswahl „Zutaten“ wählt man das entsprechende Produkt aus, z.B. Blumenkohl, dann gibt man die entspr. Menge ein (mind. 300g), dann „Rezept starten“ drücken. Der Wundertopf gibt wieder seine Anweisungen, z.B. welche Wassermenge man beifügen muss, anschließend wird die Gardauer vorgegeben, man kann sofort starten und es geht los, d.h. das Gerät heißt vor und gart anschließend und zeigt an wenn der Garvorgang beendet ist.

Im Menü klassisches Garen findet man auch die Auswahlen für Schmoren, Braten und Slow Cooking.

Die Liste der Zutaten, die der Wundertopf gespeichert hat, kann man auch dem beigefügten Handbuch entnehmen. Die Liste der gespeicherten Rezepte findet man in einem extra Heft , das macht auch Sinn, denn dann kann man sich die Zutaten schon im Vorfeld abwiegen und vorbereiten und kann mit dem Kochen bequem beginnen.

Der 1. Einsatz, eine Vorspeisensuppe:

Mein erstes „Projekt“ war eine Vorspeise, ich habe mich für die „Zwiebel-Brokkoli-Suppe“ entschieden, und ganz wie in der Beschreibung erlesen wird wirklich jeder einzelne Schritt erklärt. Ich empfehle aber unbedingt sich die Zutaten schon vorher bereitzustellen, das erleichtert den Ablauf. Wie oben beschrieben wählt man sein Wunschrezept aus, gibt die Personenzahl vor und dann heizt das Gerät vor und gibt wirklich jeden kleinsten Schritt, angefangen beim „Öl einfüllen“ an. Das macht richtig Spaß und die Suppe war in weniger als 25 Minuten fertig. Und lecker war sie auch noch !!!

IMG_7371

 

Der 2. Einsatz, ein Dessert:

Alle Zutaten habe ich im Vorfeld griffbereit vorbereitet:

 

Was soll ich groß sagen, die Anleitung über das Display ist selbsterklärend, alles puppileicht.

Hmmmmmmm………….            Aprikosen-Ananas-Dessert!

 

IMG_7401

Der 3. Einsatz, ein Hauptgericht:

Was soll ich zur Zubereitung noch groß sagen, es ist kinderleicht mit den vorprogramierten Rezepten zu kochen, es gab Hähnchen-Rahm-Topf und es war sehr lecker und die Zubereitung ging blitzfix.

Nachdem ich das Fleisch angebraten habe, mussten lediglich die vorbereiteten Zutaten hinzugefügt werden, also Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und ich nur 10 Minuten (!) war alles fertig, auch die Kartoffeln, ich war total fasziniert, das alles auf den Punkt gegart war. Hammer.

Auch hier wieder, hmmmmmmmmmmmmmmmmm

 

Der Härtetest:

Was mir im Vorfeld die größten Kopfzerbrechen bereitet hat, war das Braten von Fleisch, ich konnte mir nicht vorstellen, das das wirklich funktioniert und die Hitze dafür ausreicht. Ich habe es mit einem Steak ausprobiert, die Kochplatte wird wirklich sehr heiß und man kann das Steak problemlos anbraten und auch wenden und „ja“ es hat tatsächlich eine schöne Bratfarbe bekommen. Und man bekommt auch den Hinweis, wann das Bratgut gewendet werden muss. Ich bin positiv überrascht.

Reinigung:

Für die Reinigung des Gerätes, nimmt man den Wundertopf vom Netz. Den Kochbehälter und den Dampfeinsatz kann man per Hand waschen, aber auch in den Geschirrspüler stecken. Wichtig ist es das Kondenswasser nach jeder Benutzung zu entfernen, bitte gut abtrocknen bevor man den Einsatz wieder reinsetzt, damit kein Schimmel entstehen kann, wenn man den Topf länger nicht benutzt. Um den Deckel zu reinigen muss man die Ventilabdeckung entfernen, das ist nicht schwer, man muss die Schraube in der Mitte lösen, dann kann man den Metalldeckel abnehmen. Auch den Metalldeckel darf man in den Geschirrspüler geben.

IMG_7370

Fazit:

Wer Zeit sparen will, kann das mit diesem „Wundertopf“ auf jeden Fall. Super finde ich das beim Dampfgaren Vitamine und Spurenelemente erhalten bleiben. Das gleiche gilt für das Erwärmen oder Warmhalten.

Gerade für das Zubereiten/Garen von Kartoffeln und Gemüse ist der „Wundertopf“ wirklich Empfehlenswert.

Das Kochen mit der Cook 4 me+ macht echt super viel Spaß und ist echt ein neues Kocherlebnis.

Das Einzige was für mich einen Minuspunkt ausmacht ist die Größe des Behälters, wir sind ein 6 Personen Haushalt. Da die Mengen der Zutaten begrenzt sind, reicht das bei uns niemals für alle Personen, also müsste man die Vorgänge immer mehrfach machen, bis man alle versorgt hat. Da fehlt mir dann doch die „Zeitersparnis“ und ich greife zu meinem großen Kochtopf.

Für 2-3 Personen ist der Topf aber absolut die Bombe. „Daumen hoch“

Die Handhabung und Bedienung der Cook 4 me+ ist einfach, das Menü übersichtlich gestaltet. Die Kochvorgänge sind selbsterklärend und die Auswahl an Rezepten ist groß und die Schrittweise Erklärung sehr verständlich. Ich bin sicher, das den Topf wirklich jeder problemlos bedienen kann. Man spart viel Zeit nicht nur beim Kochen auch bei der Reinigung, kein Herd der gereinigt werden muss oder viele Töpfe und Pfannen.

#krupscook4me+ #krups #cook4me #produkttest #butzetestet #reviewclub #wundertopf #schonendgaren #dampfgaren

 

Rezensionen/Posts:

Amazon

https://www.amazon.de/review/R14XLTLZA78BY6/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Instagram

https://instagram.com/p/BbXCIbbAjP0/

https://instagram.com/p/BbZ3ocLDfTb/

https://instagram.com/p/BbgQtZVA3lv/

https://instagram.com/p/BbhZUp8gTdk/

Facebook

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1635457413191857:0

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1636908476380084:0

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1639863472751251

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1639357512801847:2

Twitter

https://twitter.com/butzebutze/status/929369403614953472

https://twitter.com/butzebutze/status/929772662137569280

https://twitter.com/butzebutze/status/929773672352702465

https://twitter.com/butzebutze/status/930668091377373184

https://twitter.com/butzebutze/status/930827785064591361

Pinterest

https://pin.it/n1PDnLU

Google+

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/Qjo9TNpd6Pp

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/7hTtx2un7U2

Otto (Nicole S. Dinslaken)

https://www.cook-4-me-otto.de/p/krups-multikocher-cz7101-plus-632501323-kundenbewertungen/?variationId=632501746#variationId=632501746 (Nicole S. aus Dinslaken)

 

 

Mein Shop-Test für Weine Club-of-Wine

Mal was ganz anderes im Test, diesmal ein Web-Shop für Weine:  „Club of Wine“

img_72901.jpg

Die Seite findet ihr hier:

https://www.club-of-wine.de

Ich hab da kräftig mal gestöbert ….      🍷🍷🍷

 

Meine Erfahrungen:

Es gibt neben Weinen auch Prosecco und Sekt, Champagner, Obstbrand, Likör, Brandy, Cognac, Calvados,  Rum, Wodka und Gin. Im Vordergrund stehen hier aber auf jeden Fall die Weine.

Die Seite ist sehr übersichtlich gestaltet und in verschiedene Suchfaktoren aufgeteilt. Hier kann jeder nach dem Kriterium suchen, das ihm wichtig ist, Unterteilt wird in:

Kategorie

Farbe

Wein Typ

Land

Region

Preis

Rebsorte

Jahrgang

Hat man sich erstmal für einen Wein entschieden, bekommt man nach einem kurzen „Klick“ eine ausführliche Erklärung über den jeweiligen Wein, wo er angebaut wurde, wie die Geschmacksnote ist, aus welcher Region der Wein kommt uvm. sehr informativ und interessant finde ich. Macht richtig Spaß sich damit zu befassen.

Es werden u.a. auch Probierpakete angeboten, da bekommt man zu einem guten Preis eine kleine Auswahl an Weinflaschen verschiedener Sorten zusammengestellt. Immer wieder gibt es besondere Angebote, also immer schon wachsam sein.

Weiterhin gibt es die Kategorie „Winzer Welten“ hier erhält man Informationen zu den verschiedene Winzern.

IMG_7294

Ganz toll finde ich die Sparte „Rezepte“  hier findet man super tolle Gerichte zu denen man später die tollen Weine genießen kann. Klever gemacht und leckere Rezepte dabei.

img_7296.jpg

Bezahlen kann man mit PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder auf Rechnung.

img_7295.jpg

Preise:

Von 4,50 € – ……. € ist wirklich für jeden Geldbeutel etwas dabei.

IMG_7297

Ich musste jetzt erst mal auf meine Bestellung (03.11.) warten und war gespannt wie mir die Weine schmecken werden und hab mich richtig gefreut.

So, das Paket kam am 09.11. an. Das ist von der Lieferzeit her in Ordnung finde ich. Aber dann kam leider der Schock, das Paket war durchweicht und roch nach Wein, also war die Ware offensichtlich beschädigt, ich habe das Paket gar nicht erst geöffnet, sondern in ‚Absprache mit dem Paketdienst, dieses wieder mitnehmen lassen. Ja, schade L. Ich habe den „Club of Wine“ abends per Mail darüber informiert und sofort am darauffolgenden Tag eine Antwort bekommen, sehr schön. Man hat mir versichert, das mir umgehend ein neues Paket zusammengestellt und zugeschickt wird. Fand ich schon mal sehr positiv. Das mit der Beschädigung kann beim Transport einfach mal passieren. Da kann der Händler mal gar nix für. Bin mit dem Service insofern sehr zufrieden.

Die „Ersatz“ Weine sind inzwischen eingetroffen und die Ware kam diesmal wohlverpackt und gut erhalten bei mir an.

 

 

Fazit:

Der Club of Wein bietet eine tolle Auswahl an Weinen und Spirituosen, auf der Website erhält man ausführliche Informationen rund um jedes Produkt. Die Preise sind sowohl für den kleinen als auch für gehobene Ansprüche. Die Seite ist übersichtlich und das einkaufen macht hier richtig Spaß.

IMG_7421

Für Leute die gerne Wein trinken und Bei ihrer Auswahl gut beraten sein möchten ist die Seite wirklich empfehlenswert.

Ich habe natürlich noch nicht alle Weine durchprobiert, aber die Weine mit dem Känguru sind total lecker 😉

Von mir gibt es 5 Weingläser 🍷🍷🍷🍷🍷

#shoptest

#konsumgöttinnen

#butzetestet

#Produkttest

#clubofwine

#wein

#weinshop

 

Rezensionen:

https://instagram.com/p/BbAMJ3Kguh-/

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1624298897641042:0

https://twitter.com/butzebutze/status/926154637111123970

https://pin.it/SbDC-LL

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/X4mkeaKQWJv

https://twitter.com/butzebutze/status/926156331484172288

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1624306544306944

https://instagram.com/p/BbhTuoxgaNg/

https://twitter.com/butzebutze/status/930815484810973185

https://www.facebook.com/butze.siegel/posts/1639357512801847:1

https://www.pinterest.de/pin/393924298649430954/

https://plus.google.com/+ButzeSiegel/posts/ZyTp57mjvsy